Rumänische Frau in Deutschland heiraten: Dokumente, Unterlagen, Visum, Staatsbürgerschaft

Wenn man eine rumänische Frau in Deutschland heiraten will, müssen bestimmte Regeln beachtet werden. Für die Heirat einer Frau aus Rumänien gibt es in Deutschland konkrete juristische Anforderungen. Es gilt viele juristische Fragen zu klären und es müssen einige Dokumente beschafft werden, wie zum Beispiel ein Visum. Will ein Mann aus Europa rumänische Frauen heiraten ist dieses Verfahren zwingend nötig, weil die Behörden in Deutschland prüfen müssen, ob eine Frau aus Rumänien die Ehefähigkeit (im Sinne des Rechts) besitzt und auch das Heimatrecht des ausländischen Partners kontrollieren. Doch wie konkret der Ablauf auf den Ämtern ist zeigen wir dir jetzt:




Wenn du eine rumänsiche Frau kennenlernen willst, dann ist Interkontakt unsere Empfehlung für dich. Melde dich einfach hier kostenlos an und überzeuge dich selbst!
Rumänische Frauen Singlebörse und Kontaktanzeigen







Standesamt beim heiraten rumänischer Frauen

Die zuständige stattliche Behörde bei jeder Eheschließung, auch wenn man eine rumänische Frau heiraten will, ist das zuständige Standesamt. Dieses findet man recht einfach im Internet. Dort können genauere Informationen nachgeschaut werden. Auf dem Standesamt muss eine Heirat angekündigt und die nötigen Dokumente abgegeben werden. Hier spielen komplizierte rechtliche Rahmenbedingungen eine Rolle.

Gesetzliche Rahmenbedingung bei der Heirat einer Frau aus Rumänien

Bei der Eheschließung gelten allgemein die Rechte beider Partner. Allgemeine Erfordernisse sind Volljährigkeit oder eine Befreiung von der Voraussetzung der Ehemündigkeit, wenn der Partner 16-18 Jahren alt ist. Wichtig ist, dass rumänische Frauen zum Heiraten ein Dokument aus ihrem Heimatland benötigen , dass sogenannte Ehefähigkeitszeugnis. Dieses Zeugnis sagt aus, dass bei der Heirat nach den Gesetzen des Heimatlandes keine Ehehindernisse auftreten können. Vor allem darf keine andere Ehe bestehen.

Der nächste wichtige Punkt ist das Aufenthaltsrecht. Da eine rumänische Frau kein Staatsbürger ist, muss sie eine Aufenthaltserlaubnis haben. Falls noch keine Aufenthaltserlaubnis erteilt ist, muss ein nationales Visum zwecks Heirat in Deutschland, bei der zuständigen Behörde im Ausland angefordert werden. In der Regel ist dies eine deutsche Botschaft. Dieses Visum gilt zunächst für 3 Monate und kann, wenn es keine Zwischenfälle gab, um weiter 3 Monate verlängert werden.

Aufenthaltsrecht vor der Heirat für eine rumänische Frau

Nach der Eheschließung hat eine rumänische Frau Anspruch auf eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis in Deutschland. Ob die Heirat im Inland oder Ausland stattgefunden hat ist dabei egal. Jedoch kann dieser Anspruch auch verweigert werden, wenn der Partner zum Beispiel eine kriminelle Vergangenheit hat. Dies Aufenthaltserlaubnis wird zunächst auf drei Jahre limitiert, danach wird sie unbefristet.

Einbürgerung von rumänischen Frauen und das Erlangen der Staatsbürgerschaft

Die Heirat alleine langt nicht um den deutschen Pass zu bekommen, jedoch wird der Vorgang dadurch erheblich vereinfacht. Grundlegend muss eine Person drei Jahre rechtmäßig in Deutschland gelebt haben und die Ehe muss seit zwei Jahren bestehen, damit die Möglichkeit besteht, einen Antrag auf Einbürgerung stellen zu können.

Die wichtigen Dokumente

Das Visum für den Aufenthalt und das Ehefähigkeitszeugnis sind vorerst die wichtigsten Papiere.

Hier kannst du mehr rumänische Frauen kennenlernen. Wir geben dir alle Tipps und Tricks mit denen du sofort mit rumänischen Frauen in Kontakt kommst.

Hier findest du eine Übersicht zu allen Dokumenten und Papieren, die zum Heiraten einer rumänischen Frau benötigt werden.

Das Vorgehen Schritt-für-Schritt erklärt. Zuerst muss unterschieden werden wo man die Frau heiraten will, in Deutschland oder in Rumänien. Vorab, denke immer daran: Wenn du rumänische Frauen heiraten willst, gibt es viele Sachen zu beachten.

Heirat in Deutschland

Zunächst gilt es die benötigten Unterlagen zusammenzutragen. Genaue Informationen kann hier das Wohnsitzstandesamt liefern. Hier sollte man auch sofort im Auge haben, dass eine rumänische Frau vermutlich ein Visum für Deutschland haben muss, um dort heiraten zu können. Ein anderes wichtiges Papier ist das Ehefähigkeitszeugnis. Es weißt aus, dass es nach dem deutschen Gesetz, keine Probleme bei der Eheschließung gibt. Dieses Zeugnis fasst beide Beteiligten ein, also auch die Frau aus Rumänien. Dieses Dokument wird von dem deutschen Standesamt erstellt.

Heirat in Rumänien

Hat man eine rumänische Frau in Rumänien geheiratet, muss man die Heirat nun auch in Deutschland melden. Hat man alle gesetzlichen Regeln befolgt gibt es dabei auch kein Problem. Es muss nur ein Antrag auf Beurkundung im Standesamt gestellt werden, danach folgen nur noch Formalitäten. Als Nachweis der Eheschließung dient hier die Heiratsurkunde aus Rumänien. Zusätzlich muss noch eine Legalisation vorliegen, um die Echtheit der Heiratsurkunde zu beweisen.

Da es kein allgemeines Verfahren in Deutschland gibt, wenn man Frauen aus Rumänien heiraten will, ist es am sinnvollsten gleich auf dem zuständigen Amt nachzufragen. Dies ist der einfachste und schnellste Weg um die nötigen Schritte für die Heirat einzuleiten. Auch ist es oft keine schlechte Idee einen Anwalt zu rate zu ziehen, der sich auf mit diesem Thema auskennt.